Sich eine liebevolle Umarmung schenken

Sanft und ohne Druck halten wir uns wie abgebildet Achselhöhle (SES 26) und oberhalb der Brust (SES 13 und 22).

Ausatmen und Einatmen, liebevoll die Atemkraft einströmen lassen und dankbar alles ausatmen was wir abgeben möchten. Die SES 26 erinnern uns daran, dass alles möglich ist und wir vollständig sind. Die SES 13 verbinden uns mit unserer Urquelle und verhelfen uns zu Freude und Kreativität. Die SES 22 helfen uns mit dem Leben mitzugehen und Dinge, die wir nicht ändern können anzunehmen und offen zu sein für neue Lösungen und Wege in unserem Leben.

 

Die Pausen im Alltag geniessen.

 

 

Wir können diesen Strömgriff mit der 36 Atemzüge-Übung kombinieren, dabei zählen wir 36 Aus- atmungen. Das kann zu Beginn etwas lange sein: Wir können die Übung auch in 2x18 oder 4x9 Atem- züge durch den Tag verteilen. So wie es passt und möglich ist.